Die Idee von VOCAL STUDIO Stage ist den Sängerinnen und Sängern eine Plattform zu bieten um Ihre Können zu Präsentieren:


Die "Tradition" geht weiter. Ich bin sehr stolz mit "One Day Remains", "Muzak" und "Bang One's Head" drei Bands aus der Region mit sehr starken Stimmen präsentieren zu dürfen! Hier im einzelnen:

ONE DAY REMAINS

«One Day Remains» klingt wie ein Ultimatum, eine letzte Chance oder wie ein Plan. Der Countdown vor dem grossen Ereignis. «One Day Remains» ist vor allem aber ein grosses Vorhaben. Drei Jungs mit Portugiesischen, Spanisch-Italienischen und Schweizer Wurzeln, die sich blutjung im Jahre 2006 gefunden haben. Pedro Rodrigues, die dunkle, mysteriöse und charismatische Stimme der Band. Ein emotionsgeladener, sensibler Typ, dessen Wachheit sich mit jeder gesungenen Silbe ins Ohr bohrt. Eine Stimme, die nicht kalt lässt, sondern mit ihrer Kraft aufwühlt und mitreisst. Claudio Rodriguez, ambitionierter Gitarrist der Band mit eisernem Glauben an seinen Gott: Die Musik. Das Trio komplettiert Drummer Silvan Stirnimann, der mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks seinen Wurzeln alle Ehre macht. Gemeinsam setzen sie die Segel gen neuen Horizonten.

Im Jahre 2008 traf sich die Band zum ersten Mal mit ihrem Produzenten in den phatMedia Studios nahe dem Zürichsee. Auf die Frage, wohin die Jungs mit ihrer Musik genau wollten, hallte es im gleichen Tenor: «Ganz nach oben!». Auf die Bemerkung hin, dass der Weg dorthin sehr lange und steinig wird, blickte ihr Produzent in drei Paar leuchtende Augen, die nur eines wollten: Diesen Weg begehen, so hart er auch sein möge. Blut, Schweiss, Tränen und sechs lange Jahre voller Arbeit später, ist die Stimme gereift und 13 Stücke entstanden, die auch nach dem x-ten Mal anhören packend bleiben. Die Produktion haut rein. Ob cineastische Breite, Wall of Sound oder Momente totaler Intimität: Die Songs erzählen, was diese Jungs beschäftigt, sie sprechen die Sprache Ihrer Emotionen. Sie stimme die Geschichte einer Generation an, der nichts mehr egal ist.

MUZAK

Als Muzak wird generell die Musik in Fahrstühlen, Kaufhäusern, Hotels und manchen Arbeitsumgebungen bezeichnet. Der Begriff wird abwertend für besonders einfache oder seichte Hintergrundmusik verwendet bei der üblicherweise auf Gesang verzichtet wird um dem Hörer nicht zu viel Aufmerksamkeit abzuverlangen.

Mit einem Augenzwinkern und viel Ironie tauften sich die vier Luzerner Musiker Ende 2012 also Muzak. Nach der Debut-EP „Muzak“ folgte im Juni 2015 das Album „Oxymoron“ , welches man als gelungene und einzigartige Mischung aus Progressive-Rock, Pop und Post-Rock bezeichnen kann. Ein Album in dem viel Zeit und Herzblut steckt, das ehrlich und authentisch daherkommt und sowohl epische 10-Minüter wie auch ergreifende Balladen vereint. Mit „Oxymoron“ ist Muzak bereit neue Massstäbe in der Schweizer Prog. Rock Szene zu setzen und das Genre dank ihren anspruchsvollen und doch eingängigen Songs wieder ein wenig massentauglicher zu machen. Dies ist vor allem dem ausgefeilten Zusammenspiel von Band und Gesang zu verdanken. Lena Greber schafft es immer wieder den komplexen Kompositionen der Band eine melodiöse Note zu verleihen.

BANG ONE'S HEAD

Seit zwei Jahren ist die Band Bang One's Head, die ihre Wurzeln in Malters (Luzern) hat, wieder zu viert und somit komplett. Melodiöse Songs, unterlegt mit harten Gitarrenriffs sind die musikalischen Kennzeichen. Den Kopf gegen etwas stossen; dieser sprechende Name widerspiegelt die Musik der Band.




MONDAY MUSIC GLEIS 13

 












In Zusammenarbeit mit dem Club GLEIS 13 gab es vom  Juni bis Dezember 2013 monatlich eine VOCAL STUDIO STAGE!

 

- 10. Juni:

Andy & Guests:  Petra Ochsenbein, Michael Von Rotz & Alfred & Trainwood, Koni Konrad. Gitarre: Guido Strassmann

- 8. Juli: Backface

- 12. August: Mala

- 9. September: Denise

- 14. Oktober: Dog Dayz

- 11. November: Lulu's Pack In Town

- 9. Dezember: CHARBURN

Download
MONDAY NIGHT MUSIC FLYER
Monday Night Gleis13 Flyer.jpg
JPG Bild 156.0 KB

20 JAHRE VOCAL STUDIO

Zum 20 Jährigen Jubiläum fand am 15. November 2012 im Club Justino's VASCO DA GAMA eine grosse Party statt mit Auftritten von diversen Einzelkünstlern und Bands. (Siehe Flyer!)

 

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen herzlich bedanken die diesen Abend so unvergesslich machten!
Special Thanx to: Dada Ante Portas, Wildsnake, Tempesta, Dog Dayz, Creeper, Joanie Surber, Rebbecca Surber, Lynn Blättler, Naomi Vegas, Bea Jaeger, Petra Ochsenbein, Marcel Meier, Annie Kaser, Uwe Vollrath, Pedro Rodriguez, Yves Wyss, Maya Heer, Erwin Portmann, Daniela Di Cesare, Remo Di Cesare, Justino's Vasco Da Gama & Team, Many Maurer (Gitarre) & Trix Schmocker von Soundtraxx Studio/Diezel, Olli & Paula Izzo, Bruno Weber von Pit's Drums/SCS Drums, Francois Mohr (Bass), Armin Felber (Drums)


HARD'N'HEAVY NIGHT

Die Obwaldner HARD'N'HEAVY Night rockte in der inzwischen leider der Abrissbirne zum Opfer gefallenen Blues Bar mächtig. Leider mussten BACKFACE in letzter Minute absagen. DRYBURN und SAWMILL verlängerten spontan ihre Sets und genossen sichtlich die Extra Zeit auf der Bühne!



SINGER/SONGWRITER NIGHT

Die Singer/Songwriter Night war ein sehr Stimmungsvoller Abend. Die 3 Künstlerinnen spielten Songs von ihren jeweiligen Debut Alben, welche sie zu diesem Zeitpunkt am aufnehmen waren. Inzwischen sind alle Alben fertig und erhältlich!

 

Mala

 

 

Veronika Baidal

 

 

Denise



TAG DER OFFENEN TÜR 2008

Fotos von Steve Wainwright